Berufsfachschule Wirtschaft

Berufsfachschule Wirtschaft (zweijährig)

Ziele der Schule:

  • Mittlere Reife, Fachschulreife (dem Realschulabschluss gleichwertig)
  • Erweiterung und Vertiefung der Allgemeinbildung
  • Vermittlung einer umfassenden berufl. Grundausbildung für alle Berufe in Wirtschaft und Verwaltung
  • mögliche Verkürzung der Ausbildungszeit in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf
  • Befreiung von der Berufsschulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird

 
Aufnahmebedingungen:

  • Hauptschulabschluss oder Abschluss des Berufseinstiegsjahrs
  • Versetzung in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges
  • oder Versetzung in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs
  • Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs
  • oder der Klasse 8 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs,
  • wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss
  • und in höchstens einem dieser Fächer die Note "mangelhaft" erteilt sein darf
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstands
  • Sofern nach Aufnahme aller Bewerber, die die Voraussetzungen nach Absatz 1 erfüllen,
  • noch nicht alle Plätze an der Schule besetzt sind, kann der Schulleiter außerdem Bewerber mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule aufnehmen,
  • wenn im Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note "befriedigend" erzielt wurde.

 
Probezeit:
Jeder Schüler wird zunächst auf Probe aufgenommen.
Zum 1. Halbjahreszeugnis entscheidet die Klassenkonferenz auf der Grundlage der Versetzungsordnung, ob die Probezeit bestanden wurde.


Anmeldung Berufsschule Wirtschaft

 

 

Stundentafel Berufsfachschule Wirtschaft


Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung an der Wirtschaftsschule dauert 2 Schuljahre und endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung.
Im Anschluss daran kann das Kaufmännische Berufskolleg 1 oder das Wirtschaftsgymnasium besucht werden, sofern die Eingangsvoraussetzungen erfüllt sind.


Schriftliche Abschlussprüfung:

  • Die schriftliche Prüfung erstreckt sich auf die Kernfächer: Deutsch, Englisch, Mathematik und Berufsfachliche Kompetenz (VBRW).
  • Zusätzlich findet eine praktische Prüfung im Fach Berufspraktische Kompetenz statt.
  • Im 2. Jahr wird außerdem ein Hörverstehenstest im Fach Englisch durchgeführt.

 
Mündliche Abschlussprüfung:
Eine mündliche Prüfung kann in allen Pflichtfächern stattfinden, mit Ausnahme von Textverarbeitung und Sport.

Berufsmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung nach dem zweiten Schuljahr besitzt man die Fachschulreife also die "Mittlere Reife", wie nach dem Besuch einer Realschule. Nachdem unsere Schüler hier eine gute kaufmännische Grundbildung erhalten, bekommen diejenigen unter Ihnen, die einen guten Abschluss haben, bei vielen Unternehmen eine Ausbildungszeitverkürzung. Wer aber weiterhin zur Schule gehen möchte, kann natürlich auch bei uns das Berufskolleg 1 oder das Wirtschaftsgymnasium besuchen.