Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

BKII-Prüfungen

Beginn:
Mo., 07.Juni.2021 um 15:38
Ende:
Mi., 16.Juni.2021 um 15:39

Abitur-Nachprüfungen

Beginn:
Di., 08.Juni.2021 um 15:21
Ende:
Di., 22.Juni.2021 um 15:21

Nachtermine BFW

Beginn:
Mi., 09.Juni.2021 um 15:22
Ende:
Di., 15.Juni.2021 um 15:22

W3KI: KMK-Zertifikat mündlich

Beginn:
Mi., 16.Juni.2021 um 15:22

Projekttage BFW2

Beginn:
Do., 17.Juni.2021 um 15:24
Ende:
Di., 22.Juni.2021 um 15:24

10 Uhr Zeugnisübergabe W3KI, 3. Stunde Bücherrückgabe

Beginn:
Fr., 18.Juni.2021 um 08:44
Ende:
Fr., 18.Juni.2021 um 08:46

Nachtermine BK II

Beginn:
Fr., 18.Juni.2021 um 15:23
Ende:
Di., 29.Juni.2021 um 15:23

Sportabitur

Beginn:
Mi., 23.Juni.2021 um 00:00

Projektpräsentationen BFW2

Beginn:
Mi., 23.Juni.2021 um 15:24

Projektpräsentationen BK II

Beginn:
Do., 24.Juni.2021 um 15:25

12:00 Uhr BFW2 Einteilung zur mündl. Prüfung

Beginn:
Do., 24.Juni.2021 um 15:25

Sportabitur

Beginn:
Fr., 25.Juni.2021 um 00:00

Zentrale Klassenarbeit BK1

Beginn:
Di., 29.Juni.2021 um 21:13

Kaufmännische Berufsschule - Industrie

Schulische Ausbildung im Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau auf den Grundlagen des dualen Systems, je nach Ausbildungsverkürzung in einer Langzeitklasse (3 Jahre) oder Kurzzeitklasse (2 Jahre).
 

Berufsschulpflicht:

Die Pflicht zum Besuch der Hauptschule muss erfüllt sein, möglichst Hauptschulabschluss. Alle Jugendlichen unter 18 Jahren müssen noch mindestens 1 Jahr eine berufliche Schule besuchen (Pflichtberufsschule). Dies gilt auch für Realschüler und Gymnasiasten, die noch keine 18 Jahre alt sind. Auszubildende müssen auch über das 18. Lebensjahr hinaus die Berufsschule besuchen.

Wer eine Lehrstelle hat, kann sich im Dualen System mit der Kaufmännischen Schule als Verkäufer/-in, Einzelhandelskaufmann/-kauffrau oder als Industriekaufmann/-kauffrau ausbilden lassen.
Stundentafel der Kaufmännischen Berufsschule Industrie
 

Stundentafel:

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Schüler der Hauptschule können den mittleren Bildungsabschluss erwerben, wenn sie aus dem Hauptschulabschluss, dem Berufsschulabschluss und dem Berufsausbildungsabschluss jeweils eine Durchschnittsnote von mindestens 2,5 erreichen. Durch Zusatzunterricht in Englisch und Mathematik können sie außerdem die Aufnahmevoraussetzungen für das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife erfüllen (mind. die Note ausreichend in beiden Fächern). Dieser mittlere Bildungsabschluss (9+3) berechtigt aber nicht zum Eintritt in ein berufliches Gymnasium.