Wandertag/Erlebnispäd. WG 11

Beginn:
Fr., 02.Okt..2020 um 14:36

18:30 Informations-, Pflegschafts- und Elternabend mit Wahlen

Beginn:
Mi., 07.Okt..2020 um 14:37

6. Stunde Mentorengespräche BFW2

Beginn:
Mo., 12.Okt..2020 um 14:38

6. Stunde Mentorengespräche BFW1

Beginn:
Mo., 19.Okt..2020 um 14:39

3.-6. Stunde Deutsch-KA WG 12

Beginn:
Mi., 21.Okt..2020 um 14:40

1.-4. Stunde Deutsch-KA WG 13

Beginn:
Do., 22.Okt..2020 um 14:40

Herbstferien

Beginn:
Sa., 24.Okt..2020 um 14:41
Ende:
So., 01.Nov..2020 um 14:41

Mensa-Team um Elke Beckmann verabschiedet

Verabschiedung des Mensa-Teams um Elke Beckmann (im Vordergrund links), im Hintergrund von links nach rechts Schulleiterin Frau Ebert, Schülersprecherin Noomi Broska, Leon Bykow, Jonas Legath, Personalrat Christoph Welschbach

Mit einem eigenen Tagesordnungspunkt wurde das Mensa-Team um Chefin Elke Beckmann in der Lehrerkonferenz am letzten Schultag von den Kaufmännischen Schulen Hausach herzlich verabschiedet.

„Ihr seid echte Kämpfertypen“, lobte Schulleiterin Frauke Ebert die sechs patenten Damen für ihre mit viel Herzblut versehene Arbeit hinter der Theke für die Schülerinnen und Schüler, zeigte gleichzeitig aber auch Verständnis, dass nach dem „Katastrophenjahr“ jetzt aus Rücksicht auf die Gesundheit die Reißleine gezogen werden musste.

Für die Schülerschaft bedankte sich Schülersprecherin Noomi Broska begleitet von Leon Bykow und Jonas Legath beim Mensa-Team. „Ihr habt die Mensa zu einem Raum gemacht, in dem wir uns wohl gefühlt haben“, gerade für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Wirtschaftsgymnasiums mit viel Nachmittagsunterricht war die Möglichkeit, in der Mensa ein gesundes und preisgünstiges Mittagessen bekommen zu können, quasi existenziell.

Für das Lehrerkollegium bedankte sich Personalrat Christoph Welschbach für die sehr persönliche Art des Umgangs. „Wo bekommt man an seinem Geburtstag schon eine Curry-Wurst in Herzform?“ Unvergessen auch die Amerikaner, die je nach Spielergebnissen der Fußballteams aus Dortmund, Gelsenkirchen, München oder Freiburg mal mit weinenden, mal wie lachenden Gesichtern verziert waren. Welschbach verband seine rhetorische Frage mit der Übergabe eines Essensgutscheins für das gesamte Team nebst einem kleinen Blumengruß, dazu gab es noch die Erlöse der Spendenaktion als Gegenleistung für die vielen Backwaren, die in den letzten Schultagen vom Mensa-Team gratis verteilt worden waren.