"Macht was aus diesem Schatz!"

Die Abiturientinnen und Abiturienten mit Bürgermeister Wolfgang Hermann, der Schulleitung, den Klassenlehrern Maika Martin und Dieter Walther und weiteren Fachlehrkräften.

Die Lob- und PreisträgerInnen.

Mit einem coronabedingt stark abgespecktem Programm erhielten die Abiturientinnen und Abiturienten am Freitagvormittag in der Hausacher Stadthalle ihre Reifezeugnisse aus den Händen ihrer Klassenlehrer Maika Martin und Dieter Walther.
38 der 39 zu den mündlichen Prüfungen am Mittwoch und Donnerstag Angetretenen haben das Abitur bestanden (15 im WG International, 23 im WG Wirtschaft), der Gesamtschnitt von 2,4 liegt in etwa auf dem Niveau der Vorjahre. Schulleiterin Frauke Ebert und Bürgermeister Wolfgang Hermann fanden gleichermaßen lobende wie aufmunternde Worte für den „Corona-Jahrgang“. Die drei Jahre waren augenscheinlich – so Ebert nach eingehender Lektüre der Abizeitung – eine „geile Zeit“ und wiesen mit den Studienfahrten nach Amsterdam und Prag, den Projekttagen in Paris und Madrid und dem Schüleraustausch in Istanbul großartige Reiseziele im außerunterrichtlichen Programm auf.
„Das Leben ist eine wunderbare Reise“, ermunterte Ebert die Abiturientinnen und Abiturienten, weiterhin neugierig zu sein und so glücklich zu werden, wie man es sich selbst vorgenommen hat. Ebert dankte allen am schulischen Erfolg Beteiligten und schloss damit ausdrücklich die Eltern, Großeltern und Geschwister mit ein, die beim Fernunterricht in der Vorbereitung auf die Abi-Prüfungen zuhause so manchen Lernfrust abzufedern halfen oder den Durchhaltewillen der Abiturientinnen und Abiturienten verstärkt hatten, wo schnelle Lernstandsrückmeldungen durch die engagierten Lehrerinnen und Lehrer nicht wie im „normalen“ Schulunterricht möglich waren.
Als kleines Dankeschön hatte die Schulleitung den Profi-Fotografen Harald Krichel engagiert, der jede Zeugnisübergabe als individuelle Erinnerung für die Familien in Bildern festhielt.
Das in allen Klassenzimmern plakatierte Leitbild mit dem zentralen Satz „Wir leben Schule als Gemeinschaft“ erstrahlte für Ebert mit der Rückkehr in den Präsenzunterricht in den Prüfungsfächern ab dem 4. Mai in neuem Licht, das Privilig, die Schule besuchen zu dürfen, das soziale Miteinander und das gemeinsame Arbeiten mit den Lehrkräften für das große Ziel „Abitur“ führte Lehrkräften wie Schülern deutlich vor Augen, das Schule so viel mehr ist als bloße Wissensvermittlung. Bürgermeister Wolfgang Hermann, noch ganz im Kinzigtalbad-Modus, sah die drei Jahre am Wirtschaftsgymnasium als effektiven „Schwimmunterricht“, um nach bestandenem Abitur in das „Haifischbecken“ des Berufslebens eintauchen zu können, „Geht euren Weg und macht beruflich das, was euch Spaß macht“, das stabile Fundament hätten die jungen Erwachsenen von ihren Lehrerinnen und Lehrern bekommen, „macht was aus diesem Schatz!“.
 
Knapp ein Drittel des Jahrgangs erhielt für einen Abischnitt von 2,0 oder besser ein „Lob“, als Schulbester kam Tim Leitermann mit 1,6 ins Ziel. Die weiteren Lobträger sind:

Maren Wallner, Anna Müller, Simon Krawczyk (alle 1,7), Finn Maurer, Pia Doll (beide 1,8), Jonas Legath, Anna Junghass, Ronja Großmann (alle 1,9) sowie Pia Würt und Larissa Rothmann (beide 2,0).
 
Fachpreise in den verschiedenen Fächern erhielten:

Alfred-Maul-Medaille im Fach Sport: Finn Maurer, Gemeinschaftskunde: Anna Junghanns, Spanisch: Maren Wallner, Französisch: Zoe Schmider, Englisch: Simon Krawczyk, Scheffel-Preis in Deutsch: Eva Wild, Chemie: Anna Müller, Biologie: Eva Wild, Mathematik: Finn Maurer und Wirtschaftsinformatik: Larissa Rothmann.

Den Preis für soziales Engagement, verliehen von der SMV, erhielt Jonas Legath.
Der Fachpreis BWL, gespendet von der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG, ging an Pia Würth, der Fachpreis BWL, gespendet von der Sparkasse Haslach-Zell, an Maren Wallner.
 
Das Abitur haben bestanden:

Chiara Kilguß (Alpirsbach), Jan Henke (Bad Rippoldsau-Schapbach), Lena Weißer (Biberach), Vanessa Haller, Juliette Limberger (Fischerbach), Anna-Maria Haas, Nic Moser (Gutach), Nicole Geiger, Beglije Ibraimi-Ademi, Jonas Legath, Tim Leitermann, Larissa Rothmann (Haslach), Sofia Hildbrand, Hannah Kohmann, Louis Kurz, Mandy Mellert, Zoe Schmider (Hausach), Marco Kaspar, Moritz Kaspar, Philipp Lupfer, Hendrik Neumaier, Tia Rißler, Maren Wallner (Hofstetten), Johannes Boye, Corinna Lauble, Finn Maurer, Eliona Ponxha, Melissa Storz (Hornberg), Ronja Großmann, Anica Rink (Nordrach), Pia Doll (Oberharmersbach), Anna Junghanns, Anna Müller, Eva Wild, Pia Würth (Oberwolfach), Alexander Bohlayer, Simon Krafczyk (Wolfach), Christina Andreev (Zell am Harmersbach)