Lyrischer Schaufensterbummel des Berufskollegs 1

Glücklicher Zufall: Das BK 1 traf auf der Suche nach Gedichten auf QR-Code-Stickerin Gaby Burckhardt und Autor und LeseLenz-Kurator José Oliver (beide links; Zweite von rechts: Christiane Agüera Oliver).

Statt im Klassenzimmer zu sitzen, machten sich die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs 1 (Übungsfirma) während des LeseLenzes in den Straßen Hausachs auf die Suche nach Gedichten.

Aus Schaufenstern luden sie sich  über die gestickten QR-Codes von Gaby Burckhardt Gedichte aufs Handy. Unter anderem erschienen Ernst Jandls "lichtung" und Eugen Gomringers "Avenidas" (Alleen) auf den Displays, wobei die Klasse mit ihrer Deutschlehrerin Jutta Person überlegte, warum es um Gomringers Gedicht 2017 so viel Ärger gegeben hatte. Lyrik von Heinrich Heine und Francesco Micieli winkte von Fahnen zur Gruppe herab, und so mancher Schüler und so manche Schülerin verblüffte sich selber und die Klasse mit genialen Einfällen zur Deutung der Texte.

Gleich bei der ersten Station, bei der Apotheke zur Eiche, war die Klasse durch Zufall auf die Künstlerin Gaby Burckhardt und ihre Begleiter gestoßen, und LeseLenz-Kurator José Oliver nutzte die Gelegenheit gerne, mit der Klasse ins Gespräch über Jandls "lechts-rinks-Schwäche" zu kommen. An diesem sonnigen Mittwochmorgen hatten alle Beteiligten viel Spaß.