Elternsprechtag 18-21 Uhr

Beginn:
Mo, 04.Dez.2017 um 11:04

BFW2 Zentrale HV-Klausur Englisch

Beginn:
Mi, 13.Dez.2017 um 11:01

WG 13 Zentrale HV-Klausur Englisch

Beginn:
Do, 14.Dez.2017 um 11:05

2. GLK 15 Uhr

Beginn:
Do, 14.Dez.2017 um 11:06

WG 13 Zentrale HV-Klausur Spanisch B

Beginn:
Fr, 15.Dez.2017 um 11:07

WG 13 Zentrale HV-Klausur Französisch A und B

Beginn:
Mo, 18.Dez.2017 um 11:08

Weihnachtsferien

Beginn:
Fr, 22.Dez.2017 , ganztägig
Ende:
So, 07.Jan.2018

Internationale Partnerschaft

mit der Istanbul Lisesi


Bericht über den Schüleraustausch 2014

Einander gute Botschafter sein 

Alle zwei Jahre ist eine Gruppe von Schüler/innen vom Istanbul Erkek Lisesi, einer deutschsprachigen Vorzeigschule in Istanbul, zu Gast in Hausach. Die Kaufmännischen Schulen Hausach pflegen diesen Kontakt in die Türkei seit vielen Jahren und gerne nehmen die Schüler/innen der Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums Hausach, die in diesem Jahr in ihrer Familie einen Gast aus Istanbul beherbergen, im nächsten Jahr die Gelegenheit wahr, die Metropole am Bosporus kennenzulernen. Gleich am ersten Tag war die Gruppe mit Schulleiter Klaus Buttgereit und Pfarrer und Religionslehrer Hans-Michael Uhl, der den Austausch seit vielen Jahren organisiert, zu Gast im Hausacher Rathaus. Bürgermeister Manfred Wöhrle nahm die Gelegenheit wahr, nicht nur herzlichst die jungen Gäste mit ihrer Deutschlehrerin Nese Akesi und die gastgebenden Schüler zu begrüßen, sondern auch über wirtschaftliche und kulturelle Vorzüge und Eigenheiten der Region zu informieren.

Viele der Schüler/innen aus Istanbul sind zum ersten Mal in Deutschland und die Eindrücke, die sie aus dem Kinzigtal mitnehmen, werden ihr Bild von unserem Land prägen. Deshalb, so Hans-Michael Uhl in der Vorbereitung der Hausacher Schüler/innen: „Ihr seid in diesen Tagen Botschafter, unseres Landes, unserer Kultur, unserer Sprache! Genauso wie die Gastfamilien in Istanbul, wenn ihr nächstes Jahr dort seid, für Euch Schlüssel zum anderen Land uns seinen Besonderheiten sein werden." Aber schon die ersten Tage der Begegnung zeigen, dass sich die Schüler/innen gerne dieser großen Aufgabe stellen und Spaß daran haben, einander Land und Leute nahe zu bringen. Eine Betriebsbesichtigung bei der Firma hansgrohe in Schiltach, ein Besuch des Europaparlaments in Straßburg und natürlich Touren im Kinzigtal bilden den Rahmen der Begegnungswoche und der Gespräche, die sich sicherlich dabei ergeben.

Schwarzwälder-Bote, 01. Juli 2014

"Vorher ein falsches Bild voneinander"
Türkische und deutsche Austauschschüler im Atelier von Beate Axmann / Gemeinsame Kunstwerke schaffen