ab 5. Stunde Personalversammlung, dann Kollegenausflug

Beginn:
Mi, 02.Okt.2019 um 19:43

Tag der deutschen Einheit

Beginn:
Do, 03.Okt.2019 um 19:43

Brückentag

Beginn:
Fr, 04.Okt.2019 um 19:44

18.30/19 Uhr Info-, Pflegschafts- und Elternabend mit Wahlen

Beginn:
Mi, 09.Okt.2019 um 19:45

Mentorengespräche BFW 2

Beginn:
Mo, 14.Okt.2019 um 19:56

6. Stunde Mentorengespräche BFW1

Beginn:
Do, 17.Okt.2019 um 19:53

1.-4. Stunde Deutsch-KA WG 12

Beginn:
Di, 22.Okt.2019 um 19:47

Spätestens Vergabe GFS-Themen

Beginn:
Fr, 25.Okt.2019 um 19:48

Herbstferien

Beginn:
Sa, 26.Okt.2019 um 19:52
Ende:
So, 03.Nov.2019 um 19:52

Zwei Kollegen in den Ruhestand verabschiedet

Wendelinus Wurth und Otmar Wiedemer.

An den KSH verlassen mit Ablauf des Schuljahres zwei Lehrkräfte das Kollegium. Wendelinus Wurth ist den Schülerinnen und Schülern als Englisch- und Deutschlehrer bekannt. Ottmar Wiedemer unterrichtete neben Religion auch Deutsch und EDV.


Die aktuelle Schülerschaft wird sich fragen, wer Ottmar Wiedemer ist. Diese Frage stellen sie sich zu Recht, da er als Vorsitzender des Bezirkspersonalrates Berufliche Schulen beim Regierungspräsidium Freiburg tätig ist sowie im Hauptpersonalrat Berufliche Schulen den stellvertretenden Vorsitz innehat und dort die Interessen der Lehrkräfte vertritt. Dies hatte zur Folge, dass er in den letzten Jahren keinen Unterricht in Hausach zu erteilen hatte. Nichtsdestotrotz dürfte er vielen Erwachsenen im Kinzigtal bekannt sein, da er bereits 1983 an die KSH kam, nachdem er sein Studium in Freiburg erfolgreich abgeschlossen hatte. Einige Jahre lang war er in dieser Zeit auch im örtlichen Personalrat tätig.

Ottmar Wiedemer schaut dankbar auf die Zeit als Lehrer an den KSH zurück. Er sagt, dass er dort gerne tätig war und ihm das Kollegium ans Herz gewachsen sei. Umgekehrt war er für die Lehrkräfte immer ein äußerst wichtiger Ansprechpartner mit einem offenen Ohr für deren Anliegen und Probleme. In dieser Hinsicht und auch als Mensch wird er in Zukunft fehlen. Aber natürlich freut er sich auch auf die Zeit ohne die vielen Verpflichtungen und möchte diese mit Wanderungen, Gartenarbeit und Engagement im Ehrenamt füllen.

Mit Wendelinus Wurth verlässt ein weiterer Kollege die KSH. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer ist er im Kinzigtal auch durch seine Tätigkeit als Autor sowie den Drey-Verlag bekannt. Nach seinem Studium und diversen Stationen im In- und englischsprachigen Ausland kam er im Jahr 2000 an die KSH, um Schülerinnen und Schülern die englische Sprache näherzubringen und ihnen im Rahmen des Deutschunterrichts Einblicke in die Literatur zu geben.

Er erinnert sich an Zeiten zurück, in denen er jedes Jahr eine Abiturklasse in Deutsch hatte, da es damals nur wenige Deutschlehrkräfte an den KSH gab. Dies hat sich jedoch in den letzten Jahren geändert. Kritisch sieht er hingegen die Tatsache, dass man an den Beruflichen Schulen auch ohne schriftliches Deutsch-Abitur die allgemeine Hochschulreife erlangen kann. Jedoch muss er sich in dem nun bevorstehenden Lebensabschnitt nicht mehr mit solchen Themen beschäftigen, sondern kann sich beispielsweise seiner journalistischen Arbeit widmen, möchte viel lesen und dabei fit bleiben. Dass ihm das gelingen wird, bezweifelt niemand an den KSH, da Herr Wurth jeden Tag bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad die Strecke von Gutach nach Hausach zurückgelegt hat. Wenn man ihn wieder treffen möchte, bietet der Radweg eine gute Gelegenheit dazu.

Beide Kollegen wurden im Rahmen des Lehrerausflugs am Ende des Schuljahres vom Kollegium und der Schulleitung verabschiedet.