ab 5. Stunde Personalversammlung, dann Kollegenausflug

Beginn:
Mi, 02.Okt.2019 um 19:43

Tag der deutschen Einheit

Beginn:
Do, 03.Okt.2019 um 19:43

Brückentag

Beginn:
Fr, 04.Okt.2019 um 19:44

18.30/19 Uhr Info-, Pflegschafts- und Elternabend mit Wahlen

Beginn:
Mi, 09.Okt.2019 um 19:45

Mentorengespräche BFW 2

Beginn:
Mo, 14.Okt.2019 um 19:56

6. Stunde Mentorengespräche BFW1

Beginn:
Do, 17.Okt.2019 um 19:53

1.-4. Stunde Deutsch-KA WG 12

Beginn:
Di, 22.Okt.2019 um 19:47

Spätestens Vergabe GFS-Themen

Beginn:
Fr, 25.Okt.2019 um 19:48

Herbstferien

Beginn:
Sa, 26.Okt.2019 um 19:52
Ende:
So, 03.Nov.2019 um 19:52

Dokumentation zum Spanischen Bürgerkrieg

Kurz vor den Pfingstferien bot sich für die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Wirtschaftsgymnasiums die Gelegenheit, einen Film zum Spanischen Bürgerkrieg mit anschließender Gesprächsrunde mit einem der beiden Regisseure mitzuerleben.
Inhaltlich geht es im Film „Das Stuka-Experiment“ um die Bombardierung von vier spanischen Dörfern im Rahmen des Spanischen Bürgerkriegs, der von 1936 bis 1939 andauerte. In den Dörfern hat man bis heute nie erfahren, wer für diese Angriffe verantwortlich war. Die Franquisten machten damals die Republikaner für die Angriffe verantwortlich. Nun hat sich jedoch im Rahmen von Recherchen eines der Einwohner ergeben, dass ein Nazi-Experiment verantwortlich ist für die damalige Bombardierung. Hitler hatte die Legion Condor nach Spanien geschickt, um die Truppen Francos zu unterstützen.
In dem Film berichten Zeitzeugen eindrucksvoll von den damaligen Erlebnissen. Außerdem werden die Recherchen von besagtem Einwohner dargestellt, der in Freiburg im Breisgau das entscheidende Material fand.
Mercé Ferrando, die aus einem der vier Dörfer stammt und nun am benachbarten Robert-Gerwig-Gymnasium unterrichtet, bespricht mit ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht auch den Spanischen Bürgerkrieg, was im Film ebenfalls dargestellt wird. So kam es, dass die Schülerinnen und Schüler mit der Gedenkstätte Vulkan und dem RGG zwei ihnen bekannte Orte ebenfalls im Film vorfanden. Zur Verwunderung aller stellte sich heraus, dass der Spanische Bürgerkrieg in Spanien längst nicht so gut aufgearbeitet wurde wie die Geschehnisse während des Nazi-Regimes in Deutschland.
Mit dem Regisseur Rafa Molés und Walther Bernecker, emeritierter Professor für Auslandswissenschaften an der Universität Erlangen, waren zwei kompetente Redner da, die den Zuhörern im Anschluss an den Film Rede und Antwort standen.
Der Abend im Kino war jedoch nur der erste Teil der vom RGG organisierten Veranstaltungen. Am nächsten Tag kamen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss eines Vortrags von Professor Bernecker, in dem es darum ging, ob Spanien sich momentan zum neuen europäischen Sorgenkind entwickle. Dabei bezog er sowohl die aktuelle politische als auch die wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Situation Spaniens in seine Überlegungen ein.
So ergab sich ein interessantes Gesamtpaket, das den Spanischunterricht abseits von Grammatik und Vokabeln durch die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Bürgerkrieg und der aktuellen Entwicklung optimal ergänzte. Wir bedanken uns bei der Spanischfachschaft des RGG, die es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht hat, diese Eindrücke zu sammeln.